Liebe Freunde,

aufgrund der derzeitigen Situation findet unsere aktuelle Ausstellung mit dem Thema "Durchblicke Einblicke" erneut im Schaufenster der Galerie statt.

Kein Durchblick ohne Einblick. Einblicke erlauben, die wesentlichen Merkmale einer Sachlage zu erfassen. Wo kein Durchblick ist, kein Verstehen, können Einblicke also Abhilfe schaffen. Das Mathebuch führt zu Durchblick bei der Abi Klausur, der Blick hinter die Kulissen zur fundierten Wahlentscheidung und der Blick durchs Schlüsselloch zu liebsamen und unliebsamen Erkenntnissen – sei es Weihnachtsbescherung oder Scheidungsgrund. Die Werke der Künstlerinnen und Künstler von zettzwo dürfen aber auch wörtlich genommen werden, erlauben sie doch den Blick durch und in ihre Arbeiten. Das Auge des Betrachters wird bewusst geführt und gelenkt. Es wird aufgezeigt und hingedeutet. Fakten werden angeboten, um Zusammenhänge und unterschiedliche Perspektiven zu erlebbar zu machen. Auch wenn der Blick des Betrachters durch den Künstler geleitet wird, ist es nur ein Angebot. Und die Quintessenz der persönlichen Wahrnehmung liegt bei jedem selbst.

Karin Münch, "Durchblicke Einblicke", Acryl und Öl auf Leinwand, 89 x 100 cm, 2020

Das Kunsterlebnis mit Einblick erfolgt in diesen Zeiten mit dem Blick durchs Schaufenster der Galerie. Jeweils zwei der Künstlerinnen und Künstler zeigen in wöchentlichem Wechsel im Galerieschaufenster ihre Werke zum Thema.

08.1. Pavel Miguel, Wolfgang Kopf

15.1. Vera Holzwarth, Karin Münch

22.1. Katja Wittemann, Alexander Koch

29.1. Andreas Ramin, Stefanie Pietz

Schaut doch mal vorbei, es würde uns sehr freuen.

Eure zettzwo Produzentengalerie


Artikel am 14.01.2018 in "der SONNTAG"